HPN™ Reinstnickelbleche und -platinen

hpulcas™ stellt hochreines Nickelblech für zahlreiche Anwendungen in der Galvano- und Beschichtungstechnik und anderen Hochtechnologiebereichen her. Unser Lieferprogramm umfasst Bleche und Platinen bis zu einer Dicke von 10 mm in Breiten bis max. 600 mm im warm- oder kaltgewalzten sowie im geglühten Zustand. Zuschnitte sind auf Anfrage individuell möglich. Auch die Blechoberflächen können nach Kundenwunsch angepasst werden.
Da unsere HPN™-Nickelbleche nicht auf pulver- oder schmelzmetallurgischem Wege erzeugt, sondern direkt aus elektrolytisch gewonnenen Reinstnickel-Kathoden hergestellt werden, können Poren- und Einschlussfreiheit ebenso garantiert werden wie Gasdichtheit und äußerst geringe Spurenelementgehalte. Die bei hpulcas™ hergestellten hochreinen Nickelbleche und Platinen weisen im Vergleich zu konventionellen Reinnickelqualitäten folgende Besonderheiten und Vorteile auf:

– Höchste Reinheit von ≥ 99,98 %. hpulcas™ ermittelt den Reinheitsgrad seines Einsatzmaterials standardmäßig mittels GDMS (Glimmentladungs-Massenspektroskopie) sowie den Gas- und Kohlenstoffgehalt zusätzlich mittels IGA (Instrumentelle Gasanalyse). Insgesamt werden dabei 78 Elemente bestimmt, wobei die Messgrenzen prinzipiell als Verunreinigungsgehalt behandelt werden. Als Spurenelemente, deren Gehalt 1 ppm übersteigt, sind lediglich Sauerstoff, Stickstoff, Kohlenstoff und Eisen zu nennen. Weitere Informationen zu unseren Reinheitsstandards erhalten Sie hier. [Link zum Whitepaper „State of Purity“ über Anfrageformular 

  • Aufgrund des außerordentlich hohen Reinheitsgrades weisen HPN™-Bleche einheitliche und reproduzierbare physikalische Eigenschaften auf
  • Die mechanischen Eigenschaften können im Verarbeitungsprozess in weiten Grenzen angepasst werden. Aufgrund der hohen Reinheit lassen sich im geglühten Zustand sehr geringe Härtewerte von ≥ 65 HV erzielen.
  • HPN™-Bleche können bereits bei geringen Temperaturen von ≥ 350 °C rekristallisationsgeglüht werden.
  • HPN™-Bleche sind sehr korrosionsbeständig gegenüber Seewasser, nicht-oxidierenden Säuren, Laugen und zahlreichen organischen Substanzen.
  • HPN™-Bleche sind bis porenfrei und gasdicht.

Datenblatt HPN™-Blech

Haben Sie Fragen zu unserer HPN™-Blech oder stellen Sie besondere produktspezifische Anforderungen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Anfrage senden

Anwendungsfelder

Aufgrund seiner außerordentlichen Reinheit ist HPN™-Blech bestens für die Verwendung als Sputter-Target geeignet. Wir liefern hochwertige Targets mit gleichmäßiger Kornstruktur, Porenfreiheit und mit geringem Sauerstoffgehalt in verschiedenen Lieferformen (Blech, Ronde, Drahtkorn, Pellets) und Abmessungen. HPN™-Sputtertargets können nach Kundenwunsch in ihren mechanischen Eigenschaften, der Oberflächenqualität angepasst und konfektioniert werden.

Die hochreinen Nickelanoden von hpulcas™ können in Elektrolyseprozessen vollständig aufgelöst werden, ohne dass es zu einer Passivierung oder dem vorzeitigen Zerfall der Anode kommt. Die aus HPN™ hergestellten Anoden benötigen im Vergleich zu den handelsüblichen, schwefeldepolarisierten Anoden eine geringere Auflöseenergie. Das HPN™-Anodenmaterial kann u. a. in Watts- und Sulfamat-Bädern (auch ohne die sonst übliche Zugabe von Chloriden) aufgelöst werden.

Die außerordentlich hohe Reinheit der HPN™-Anoden verringert die Badkontamination durch Fremdelemente und erhöht somit die Standzeiten der Elektrolysebäder. Zudem sind die abgeschiedenen Nickelschichten sehr rein und damit besonders korrosionsbeständig, da die Bildung von Lokalelementen weitestgehend ausgeschlossen werden kann. Außerdem können aufgrund der quasi nicht vorhandenen Verunreinigungen sehr hochwertige Schichteigenschaften erzielt werden. Insbesondere in Sulfamatbädern bietet der Einsatz hochreiner Nickelanoden Vorteile. Bei Verwendung herkömmlicher, schwefeldepolarisierten Anoden fällt bei der Auflösung NiS als Niederschlag aus. Wird dieses nicht vollständig im Anodensack zurückgehalten, kann es durch Dispersion und Anreicherung im Elektrolysebad zum Einbau von Schwefel in die abgeschiedene Schicht und zur Veränderung der Schichteigenschaften (z.B. Versprödungserscheinungen) kommen.

HPN™-Anoden können in verschiedenen Formen (Blechzuschnitte, Coins, Ronden, Drahtkorn oder Pellets) und Abmessungen geliefert werden. Je nach Kundenwunsch sind zudem verschiedene Lieferzustände (weich, halbweich, hart) und Konfektionierungen (Oberflächenqualität und Verpackungen) möglich.

Der Einsatz unseres HPN™ als Dichtungswerkstoff bietet sich überall dort an, wo hohe Anforderungen an Korrosions- und Temperaturbeständigkeit gestellt werden. Mit einer minimalen Härte von 65 HV ist hpulcas™-Nickel zudem das weichste industriell hergestellte Nickel. Die besonders geringe Härte und hohe Zähigkeit im weichgeglühten Zustand bietet für den Einsatz als Dichtungswerkstoff wesentliche Vorteile gegenüber kommerziellem Reinnickel (Ni 201, Ni 202, Ni 270). Auch bei vergleichsweise geringen Anzugsmomenten können bei der Montage ein guter Formschluss und somit eine ordnungsgemäße Abdichtung gewährleistet werden.

hpulcas™ bietet HPN™-Bleche in verschiedenen Abmessungen, Oberflächenqualitäten und mechanischen Eigenschaften als Dichtungswerkstoff nach individuellen Kundenspezifikationen an.

Eine der wichtigsten Anwendungen für reines Nickel ist die Chloralkaliproduktion. Die Hauptvorteile von HPN™ gegenüber den Reinnickelgüten Ni 200 oder Ni 201 sind die Gewährleistung der Reinheit am Endprodukt und eine hohe Duktilität des Werkstoffes aufgrund fehlender Verunreinigungen. Durch die hohe Reinheit unseres HPN™ kann interkristalline Korrosion auch bei hohen Alkalikonzentrationen und Temperaturen sicher vermieden werden.

HPN™-Bleche für die Chlor-Alkali-Industrie können in den vom Kunden gewünschten Abmessungen, Oberflächenqualitäten und mechanischen Eigenschaften geliefert werden.